Denkräume für Männer in Führungs- und Leitungspositionen - 2022

Termine

am 27. April und 19. Oktober 2022 (mittwochs), jeweils 9 – 17.30 Uhr

Leitung

Dr. Alexander Myhsok, Mitarbeit: Anna Jäger, Diplom-Pädagogin

Ort

Langenargen

„Zusammen komme ich weiter.“ – Das bringt die Chancen von Coaching­gruppen in Kürze auf einen Nenner. Bereits seit dem Jahr 2003 gibt es die Denkräume für Männer, die daran interessiert sind:

  • ihre Führungs- bzw. Leitungsaufgaben und ihr Führungsverständnis zu reflektieren und ihre Kompetenzen zu erweitern
  • und dies bewusst gemeinsam mit anderen Männern, auch unter dem Gender-Aspekt.

Eine besondere Chance bietet auch die Zusammensetzung der Gruppe mit Führungs- und Leitungskräften aus unterschiedlichen Organisationen und Unternehmen.

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Die eigene Rolle als Führungskraft erkennen und leben, Führungsidenti­tät ent­wickeln
  • Visionen und Ziele als Führungsverantwortung entwickeln
  • Kultur der Anerkennung in Organisationen und Teams schaffen
  • Führen mit emotionaler Kompetenz
  • Umgang mit konflikthaften Situationen in Teams, Einzelgesprächen und Organisationen
  • Berufliche und familiäre Anforderungen in Einklang bringen, Resilienz entwickeln

Themen der letzten Jahre

  • Generation Y und Führung
  • Unangenehme Botschaften – wie kann ich es mir in meiner Leitungsrolle leichter machen und trotzdem überzeugend sein?
  • Als Führungskraft sich zeigen, auftreten, Interessen ver­treten
  • Sich Jahresziele setzen und sie verfolgen
  • Corona und andere Krisen – wie komme ich da raus? (2020)
  • Leadership und Personal Mastery in herausfordernden Situationen
  • Beraten im beruflichen Alltag (2021/2)

Arbeitsweise:

Die Vermittlung geschieht in:

  • fundierter theoretischer Grundlegung mit einem systematischen Auf­bau und Ausbau von Basis- und Anwendungswissen zum Thema Führung
  • praxisbezogenen Übungen unter Einbezug von Modellen aus der Trans­aktionsanalyse
  • moderierter kollegialer Beratung
  • und Coaching als professionelle Begleitung

Eine feste Gruppe (bis zu 6 Teilnehmer) bleibt über einen Zeitraum zusammen und vernetzt sich untereinander kollegial.

Arbeitsweise

Die Vermittlung geschieht in

  • fundierter theoretischer Grundlegung mit einem systematischen Aufbau und Ausbau von Basis- und Anwendungswissen zum Thema Führung
  • praxisbezogenen Übungen unter Einbezug von Modellen aus der Transaktionsanalyse
  • moderierter kollegialer Beratung
  • und Coaching als professionelle Begleitung

Eine feste Gruppe (bis zu 6 Teilnehmer) bleibt über einen Zeitraum (mindestens ein Jahr mit zwei Treffen) zusammen und vernetzt sich untereinander kollegial.